Dorfladen Schwarzenbach

Hier werden in Kürze alle Informationen zum Dorfladen hinterlegt. Weitere Informationen und Vordrucke für die Zeichnung von Anteilen finden Sie auf der Startseite!

Zeichnungsantrag Dorfladenanteile
Zeichnungsantrag mit Einzugsermächtigung
Adobe Acrobat Dokument 237.0 KB

10/2015 Ergebnisse der Bürgerbefragung

Nach der Gründung einer Arbeitsgruppe Dorfladen Schwarzenbach im April 2015 wurde in zwei Arbeitsgruppen-Sitzungen eine Bürgerbefragung zum Thema Dorfladen vorbereitet. Die Verteilung der Bögen erfolgte durch die die Arbeitsgruppenmitglieder. Es wurden mehrere Rückgabestellen im Gemeindegebiet eingerichtet. Mit einer Rücklaufquote von 60 % (274 Haushalte) war das Interesse an der Befragung sehr groß. 93 % der befragten Haushalte haben sich für eine Verbesserung der Versorgungssituation in Schwarzenbach ausgesprochen. Rund 90 % der Befragten wollen im Dorfladen auch einkaufen. 51 % der Befragten wollen im Dorfladen mindestens zwei- bis dreimal wöchentlich einkaufen. Im Schnitt ist jeder fünfte Haushalt bereit sich mit Anteilsscheinen als stiller Gesellschafter am Dorfladen zu beteiligen.  Die wichtigsten Warengruppen, die nachgefragt werden sind Backwaren, Fleisch und Wurst mit regionaler Herkunft und guter Qualität sowie Obst und Gemüse. Aber auch Tiefkühlware, Trockenwaren und Getränke werden nachgefragt. Auf Basis der Ergebnisse der Bürgerbefragung wird als nächster Schritt eine Machbarkeitsstudie mit baulichen Konzept und Betriebskonzept einschließlich Finanzierungsplan von der Arbeitsgruppe mit externer Unterstützung erarbeitet. Allen Bürgerinnen und Bürgern, sie sich an der Befragung beteiligt haben sei gedankt. Ferner gilt der Dank den Arbeitsgruppenmitgliedern für Ihren bisherigen  engagierten Einsatz. Die Vorstellung der Ergebnisse erfolgte am 15.09.2015 in einer Bürgerversammlung. Im Anhang finden Sie die Ergebnisse zum nachlesen.

Ergebnisse der Bürgerbefragung Dorfladen
Auswertung Dorfladen Bürgerbefragung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 749.4 KB

07/2015 Bürgerbefragung Dorfladen

Im Jahr 2010 hat in Schwarzenbach das letzte Lebensmittelgeschäft geschlossen. Mit Ausnahme der Direktvermarkter besteht in Schwarzenbach keine Möglichkeit mehr sich mit Lebensmitteln zu versorgen. Keine Supermarktkette oder Discounter ist derzeit bereit sich in Schwarzenbach anzusiedeln. Deshalb bleibt nur die Möglichkeit zur Selbsthilfe. Deshalb wollen wir einen Dorfladen gründen!

 

Warum soll das Modell Dorfladen nicht auch in Schwarzenbach funktionieren, wenn es in anderen Gemeinden bereits erfolgreich umgesetzt wurde? Um erste Informationen zu gewinnen wurden deshalb die Dorfläden in Fuchsmühl und in Gleiritsch besucht. Im April fand eine erste Bürgerversammlung zum Thema Dorfladen statt. Rund 100 Bürgerinnen und Bürger haben sich über die Gründung eines Dorfladens informiert. Im Rahmen dieser  Bürgerversammlung hat sich eine Arbeitsgruppe mit 15 interessierten Bürgerinnen und Bürgern gegründet. Für die Mitglieder der Arbeitsgruppe steht fest, dass der Erfolg eines Dorfladens mit der Bereitschaft der Bürgerinnen und Bürger dort einzukaufen steht und fällt. Die Bürgerbefragung ist abgeschlossen und wird derzeit ausgewertet. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe sagen die Mitglieder der Arbeitsgruppe Dorfladen Schwarzenbach. Die Ergebnisse der Bürgerbefragung werden nach den Sommerferien in einer Bürgerversammlung vorgestellt.

04/2015 Arbeitskreis Dorfladen gegründet

Vor einigen Jahren hat in Schwarzenbach das letzte Lebensmittelgeschäft geschlossen. Große Discounter und Supermärkte machen bislang einen Bogen um Schwarzenbach. Zahlreiche Bürger informierten sich im Rahmen einer Bürgerversammlung am 15. April über die Möglichkeit der Gründung eines Dorfladens in Schwarzenbach. Der 1. Bürgermeister der Gemeinde Fuchsmühl informierte dabei über den Fuchsmühler Dorfladens.  Im Anschluss  bildete sich eine Arbeitsgruppe. Als nächster Schritt soll eine Bürgerbefragung erfolgen.

 

 

Hier können Sie den NT-Bericht im Oberpfalznetz nachlesen!

02/2015 Dorfladen Gleiritsch als Vorbild

Mitglieder des Gemeinderats und des städte-baulichen Arbeitskreises sowie interssierte Bürger haben den Dorfladen in Gleiritsch besucht. Der Geschäftsführrer des Dorfladens, Herr Anton Brand, und der 1. Bürgermeister der Gemeinde Gleiritsch, Herr Hubert Zwack, stellten der Schwarzen-bacher Gruppe die Räumlichkeiten vor und erläuterten die Geschichte des im September 2012 gegründeten Ladens. Nachdem es in der Gemeinde Gleiritsch keine Möglichkeit mehr gab Lebensmittel einzukaufen haben die Gleiritscher das Heft des Handelns selber in die Hand genommen und einen Dorfladen gegründet. Der Laden hat die Rechtsform einer UG. Als stille Gesellschafter haben zahlreiche Bürger der Gemeinde Gleiritsch Anteile gezeichnet. 1. Bürgermeister Thorsten Hallmann und sein Stellvertreter Alfonz Przetak zeigten sich überzeugt, dass das Modell Dorfladen auch eine Lösung für die Nahversorgung in Schwarzenbach sein kann.

Weitere Informationen zum Dorfladen Gleiritsch gibts hier!

09/2014 Dorfladen Fuchsmühl besichtigt

Seit einigen Jahren gibt es Schwarzenbach kein Lebensmittelgeschäft mehr. Die großen Anbieter machen einen Bogen um Schwarzenbach, da die Gemeinde mit ihren 1200 Einwohnern aus ihrer Sicht unrentabel für den Betrieb eines Discountermarktes ist. Diesen Zustand will die Gemeinde Schwarzenbach ändern. Aus diesem Grund kam unter anderem im städtebaulichen Arbeitskreis und im Gemeinderat die Idee auf, einen Dorfladen von Bürgern für Bürger in Schwarzenbach zu gründen. Um sich zu informieren und Anregungen zu sammeln besuchten Mitglieder des städtebaulichen Arbeitskreises und des Gemeinderates den Dorfladen Fuchsmühl. (Bild: Petra Ade)